PLEUEL UND

KOLBEN

Die im Querschnitt H-förmigen Pleuel und die zugehörigen Endkappen wurden aus einem Stück Titanlegierung (TiAl7 Mo4) geschmiedet. Fertig bearbeitet, wiegt ein Pleuel nur 420 Gramm.  Pleuel und Endkappe sind mittels Titan-Schraubbolzen mit sehr kompakten Köpfen verschraubt, um genügend Abstand zum Kurbelgehäuse sicherzustellen.  

Die von Mahle gelieferten Kolben sind aus einer Aluminiumlegierung (MAI24) geschmiedet und mit zwei Kompressionsringen und einem Ölabstreifring versehen. Die Krone hat eine sphärische Form mit flachen Vertiefungen für die Ventilteller. Die Teller der Ein- und Auslassventile haben unterschiedliche Durchmesser, was sich in den unterschiedlichen Durchmessern dieser Vertiefungen auf der Kolbenkrone wiederspiegelt.

 

Wie im Original, werden die Pleuel auch im Modell zweiteilig ausgeführt. Die Pleuelstange und Endkappe sind im 3D Druck erstellt. Alle Lagerschalen und Steckbolzen sind aus Aluminium gedreht. Die Verschraubbolzen für Pleuelstange und Endkappe sind maßstabsgetreu aus Messing gefertigt und mit funktionsfähigen Feingewinden versehen. Die originalgetreuen Schraubköpfe sind 3D-gedruckt. Die Kolben sind ebenfalls 3D-gedruckt und verfügen über gedrehte Hülsen und Befestigungsbolzen. Die zwei Kompressionsringe und der Ölabstreifring dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Triebwerker_edited.png
  • White Instagram Icon